Evangelische Studierenden-Gemeinde Düsseldorf
Johannes-Weyer-Str. 7
40225 Düsseldorf

Demokratie - was soll das sein?

Samstag, der 06. Mai 2017, 10:00 Uhr
Ort: ESG, Johannes-Weyer-Str. 7
Mit dem Begriff Demokratie verbinden die meisten Menschen etwas Positives, viele betrachten sie sogar als die beste aller Herrschaftsformen. In der Tat hat sich die Demokratie seit dem Ende des Kalten Krieges weltweit zur dominierenden Staatsform entwickelt. Kaum ein Land bezeichnet sich dieser Tage nicht als demokratisch. Autoritäre wie traditionell demokratische Staaten berufen sich auf sie.
Allerdings ist in letzter Zeit immer öfter von der Krise der Demokratie die Rede. Populistische Bewegungen sind scheinbar überall auf dem Vormarsch, die Autokraten kommen zurück, so sagen viele. Das Ende der Demokratie
wurde allerdings schon oft vorhergesagt. Die Demokratie – als Idee und als politische Realität erfahren. Aber was genau zeichnet eine funktionierende Demokratie überhaupt aus? Ist sie wirklich immer für alle die bessere Alternative? Mit welchen Herausforderungen hat die Demokratie heute zu kämpfen und warum? Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns im Seminar anhand der Fallbeispiele Deutschland und Ruanda beschäftigen.
An dem Seminar wirken mit: Renate Dörner, ESGDüsseldorf,
Peter Stamm, KHG-Düsseldorf
Referentin Laura Vollmann war die letzten zwei Jahre als Friedensfachkraft in Bosnien-Herzegowina
tätig. In Ruanda hat sie während des Studiums einige Monate gelebt und bei einer lokalen Friedensorganisation
gearbeitet.
In Kooperation mit dem Eine-Welt-Netz-NRW. Anmeldung bis zum 27.4.2017 unter www.stube-rheinland.de.


 •  Zurück